N A C H D E N K L I C H E S

Ein bisschen mehr Frieden und weniger Streit,

ein bisschen mehr Güte und weniger Leid !

Ein bisschen mehr Wahrheit - immerdar,

und viel mehr Liebe und Hilfe in Gefahr !

Und viel mehr Blumen während des Lebens,

denn auf den Gräbern, da sind sie  v e r g e b e n s  !

Hallo, Tierfreunde !

Hier haben wir einiges zum Nachdenken zusammengetragen,

was wir Euch nicht vorenthalten möchten:

 

Als Sie meinen Hund abholten

Armer Hund

Bitten eines Hundes an seine Menschen

Brücke des Regenbogens

Das Kätzchen und die Stricknadeln - Märchen

Das Schöne ist umsonst

Dein Haustier - Gedicht von Andrea Lange

Der alte Kettenhund

Der Weihnachtsbaum der Tiere - Gedicht von Christina Telker

Der treue Hund

Eine schöne Geschichte - aus "Respektiere" der Vereinszeitung des ETN

Frauen und Katzen

Gebet des Hundes

Gebet für die Tiere

Silvesterknallerei - von Uta Seier-Maltz

Spuren

Testament und letzter Wille eines Hundes

Tod eines Hundes

Warum Hunde an die Leine müssen

Weihnachtsfreuden ? - von Uta Seier-Maltz

Wir gehen gemeinsam durchs Leben

Genieße das Schnurren Deiner Katzen, es klingt nach Behagen - nach Harmonie.

Wenn sie vielleicht auch die Möbel verkratzen, die Katze liebt Dich, ein Sessel nie!

Eine Katze hört gern, wenn Du sie rufst.

Sie sitzt in einem Busch nur einen Meter entfernt von Deinem Schuh - und lauscht.

Katzen sind 1879 in Liège, Belgien, im Postdienst erprobt worden; etwa 37 Katzen waren im Einsatz, die Briefbündel in Dörfer in einem Radius von 30 km vom Stadtzentrum Lièges entfernt befördern sollten. Das Experiment war jedoch kurzlebig, da sich die Katzen als durch und durch undiszipliniert erwiesen.

GUINNESS - Buch der Briefmarken, ULLSTEIN Verlag 1985

 

Weiterhin viel Spaß auf unseren Webseiten - 06.02.2009 - © rooster

 

| zurück | zurück zur Übersicht | zurück zum Seitenanfang |